Innovation war das grosse Thema des diesjährigen, 3-tage dauernden grossen Gwärbfäscht von Wald. Der Naturlade packte die Gelegenheit beim Schopf, tätigte einen kleinen Umbau und so konnten wir am Gwärbfäscht unseren neuen „auch unverpackt“ Raum einweihen.

 

auch unverpackt„. Am Gwärbfäscht stellten wir unsere unverpackten Lebensmittel in den Mittelpunkt.

Wir freuen uns riesig, unserer Kundschaft in Zukunft auch Lebensmittel anbieten zu können, die weder in Plastik noch in Karton noch sonstwie eingepackt sind. Aus gläsernen Silos können unsere KundInnen  Müesli, Haferflocken, Haselnussen und vieles mehr in die eigenen Gefässe abfüllen und so beitragen, die Plastikberge unserer Welt zu vermindern und ein Zeichen zu setzen.

Isabelle Erni verteilt am Gwärbfäscht kleine Müsterlis unserer „auch unverpackt“ Lebensmittel.

Verpackungen

Tees, Gewürze, Teigwaren – viele Lebensmittel im Naturlade sind in Beutel verpackt. Doch viele dieser Verpackungen bestehen nicht aus Plastik, sondern aus Holzfasern (Cellophan), Mais und anderen nachwachsenden Rohstoffen.

Unsere feinen Frucht-und Gemüsesäfte sowie viele unserer Milchprodukte,  bieten wir in Depotflaschen an.

Shampoos, Abwaschmittel, Putzmittel – wenn möglich, werden die Behälter aus recycliertem PET hergestellt. Für fast alle Putzmittel bieten wir einen Nachfüllservice.

Das Gemüse, die Früchte und das Brot werden offen angeboten, können so direkt in die Tasche der KundIn eingepackt werden oder in einen mitgebrachten Beutel.

Wir freuen uns sehr, mit „auch unverpackt“ einen Schritt in eine plastikfreiere Welt gemacht zu haben.